Lokale Akzeptanz von Energiemixen

Abstract

Der Beitrag thematisiert lokale Aspekte der Bewertung von Energiemixen erneuerbarer Energien (Solar- und Windenergie, Biomasse). Die Ergebnisse einer szenariengeleiteten Online-Fokusgruppenbefragung zeigen, dass dominant ausgeprägte Energieformen des Mixes am stärksten wahrgenommen und kritisch hinterfragt werden. Die Energieform Biomasse wird am stärksten präferiert. Trotz kommunizierter ökologischer Nachteile werden ihr Sicherheit, Steuerbarkeit und Zuverlässigkeit zugesprochen, die scheinbar akzeptanzfördernd wirken. Waldflächenverluste wiegen stärker als Weide- und Wiesenflächen.

Published
01.04.2016
How to Cite
GRABIETZ, A.; TREVISAN, B.; JAKOBS, E.-M. Lokale Akzeptanz von Energiemixen. TATuP - Zeitschrift für Technikfolgenabschätzung in Theorie und Praxis, v. 25, n. 1, p. 61-66, 1 Apr. 2016.