Aus dem Netzwerk TA

This is an article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License CCBY 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/)

TATuP Bd. 27 Nr. 1 (2018), S. 81

Konferenz

Gesellschaftliche Transformationen

Gegenstand oder Aufgabe der Technikfolgenabschätzung?

Mit „Transformation“ wird der tiefgreifende Umbau gesellschaftlicher Strukturen und Verhaltensmuster bezeichnet. Dazu gehören beispielsweise Veränderungen in den Bereichen Energie, Verkehr, Produktion und Landwirtschaft, die auf ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit abzielen. Aber auch technologie- und marktgetriebene Umwandlungsprozesse werden als Transformationen bezeichnet, hier wird vor allem die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft intensiv diskutiert. Insofern stellen Transformationen und Transformationsprozesse einen spannenden Gegenstand der Technikfolgenabschätzung (TA) dar.

Neben der überwiegend analytisch-distanzierten Forschung, die vor allem der Beratung von politischen Entscheidungsträgern dient, eröffnen sich weitere Fragestellungen und Tätigkeitsfelder für die TA:

Abstracts für Vorträge, Poster sowie Panels können bis zum 30. Mai 2018 eingereicht werden.

 

Ausführlicher Call als PDF:
https://www.nta8.de/nta8-konferenz-wAssets/docs/nta8_call_for_papers_de.pdf

 

Konferenz-Homepage:
https://www.nta8.de

Die achte Konferenz des Netzwerks TA (NTA8) wird vom Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI organisiert und findet vom 7. bis 8. November 2018 im Bürgerzentrum „Südwerk“ in Karlsruhe statt.

Mit einer kostenpflichtigen Veröffentlichung in dieser Rubrik informieren NTA-Mitglieder über ihre Aktivitäten und unterstützen TATuP. Sie möchten sich beteiligen? Sprechen Sie uns einfach an unter redaktion@tatup.de.