Szenario-Analyse trifft agentenbasierte Marktsimulation

Entscheidungsunterstützung bei der strategischen Technologieplanung

Abstract

Während eine Szenario-Analyse die Vorausschau auf alternative Zukünfte
erlaubt, bietet eine agentenbasierte Marktsimulation Einblick
in das komplexe Verhalten von Märkten. Eine Kombination dieser beiden
Methoden kann die Entscheidungsgrundlage für die strategische
Technologieplanung verbessern. Dazu werden die Auswirkungen von
unterschiedlichen Technologieportfolios auf den Erfolg in zukünftigen
Märkten simuliert, wobei die Marktcharakteristika aus den Szenario-
Beschreibungen abgeleitet werden und sich die Produkteigenschaften
durch die Technologien aus den untersuchten Portfolios ergeben.
Zugleich lässt sich auch die Effektivität diverser Strategien zur Markteinführung
der neuen Produkte testen. Dieser Beitrag beschreibt einen
solchen hybriden Ansatz zur Entscheidungsunterstützung bei der strategischen
Technologieplanung und illustriert seine Anwendbarkeit bzw.
den praktischen Nutzen anhand eines Beispiels.

Veröffentlicht
18.12.2017
Ziterweise
STUMMER, Christian; GÜNTHER, Markus. Szenario-Analyse trifft agentenbasierte Marktsimulation. TATuP Zeitschrift für Technikfolgenabschätzung in Theorie und Praxis, Karlsruhe, Jg. 26, Nr. 3, S. 17-22, Dez. 2017. ISSN 2199-9201. Verfügbar unter: <http://tatup.de/?journal=tatup&page=article&op=view&path%5B%5D=61>. Datum des Zugriffs: 16 Jan. 2018. DOI: https://doi.org/10.14512/tatup.26.3.17.